Erfahrungen mit Keppra

Auf dieser Seite werden detaillierte Informationen zu einem Medikament angezeigt, z. B. Statistiken, Patientenrezensionen und verwandte Artikel.

Beurteilungen
Keppra
Levetiracetam
ATC Code: N03AX14, Generisches Medikament: Nein, Hersteller: Nicht spezifiziert.
Beurteilungen
Keppra
Levetiracetam
ATC Code: N03AX14, Generisches Medikament: Nein, Hersteller: Nicht spezifiziert.

Zufriedenheitsgrad

Zufriedenheitsgrad 49%

Was Patienten sagen...

Wirksamkeit 73%
Menge der Nebenwirkungen 60%
Schwere der Nebenwirkungen 60%
Benutzerfreundlichkeit 81%

Unsere Patienten

Unsere Patienten, Demografie

Lesen Sie einen Artikel über dieses Medikament...

Keine Artikel...

Im Moment gibt es keine Artikel über dieses Medikament.

Lesen Sie die Bewertungen unserer Patienten über Keppra

Bewertungen filtern nach...

Filter anzeigen...


Keppra

08.01.2015 | | 39moderiert von Johanna
Levetiracetam (-1) für Gehirntumor

Ich nehme seit rund 1.5 Jahren täglich 2g Keppra und hatte seit diesem Zeitpunkt nie mehr einen epileptischen Krampf. Ich kann keine Nebenwirkungen feststellen - eine allenfalls leicht erhöhte Müdigkeit könnte mit der Einnahme in Zusammenhang stehen, ist aber nicht weiter einschränkend. Ich bin mit dem Medikament rundum zufrieden.
> Lesen Sie die ganze Bewertung.

Keppra

01.10.2012 | | 19moderiert von Ludwig
Levetiracetam (-1) für Epilepsie

Ein tolles Medikament… zumindest wenn man gerne Depressiv sein möchte. Aber Anfallfrei! Ich habe überhaupt keine Lebenslust mehr. Mit meinen Beschwerden war es schon schwer, aber mit dem Medikament ist es nur noch schlimmer geworden. Der einzige Grund, warum ich es immer noch nehme ist, dass ich von den Anfällen immer so starke Muskelbeschwerden bekomme.
> Lesen Sie die ganze Bewertung.

Keppra

30.07.2012 | | 40moderiert von Viktor
Levetiracetam (-1) für Epilepsie

Ich nehme seit 2 Wochen Keppra. Die ersten 2 Tage 1 x 500 mg. am Tag. Ich war schrecklich müde und schlapp. Jetzt nehme ich 2 x 250 mg. am Tag und 1 x Vitamine B täglich und ich habe absolut keine Beschwerden mehr.
> Lesen Sie die ganze Bewertung.

Keppra

13.06.2012 | | 44moderiert von Viktor
Levetiracetam (-1) für Epilepsie

Nach einem Jahr Ergenyl und Lamotrigin, wovon ich wie ein Zombie lebte und was auch nicht gegen die Anfälle geholfen hat, bekam ich jetzt Keppra, 2500 mg. pro Tag. In den ersten 3 Wochen hatte ich starke Nebenwirkungen. Ein Gefühl wie betrunken zu sein, schnell gereizt, Stimmungsschwankungen. Aber auch von Anfang an wieder klar im Kopf, positiver und anfallsfrei. Ich habe auch immer weniger Ang...
> Lesen Sie die ganze Bewertung.

Keppra

27.04.2012 | | 26moderiert von Ludwig
Levetiracetam (-1) für Epilepsie

Ich bekam das Medikament gegen Epilepsie verschrieben. Aber ich bekam sofort starke Nebenwirkungen. Ständige Müdigkeit, Verhaltensstörungen, verschlechterte Kondition, Depressionen und Selbstmordgedanken obwohl ich eigentlich ein ausgeglichener Mensch bin. Außerdem habe ich Schwierigkeiten mit dem Gleichgewicht und mir ist oft schlecht. Ich habe einen trockene Mund und Bauchschmerzen. Oft sehe ...
> Lesen Sie die ganze Bewertung.

Keppra

28.02.2012 | | 43moderiert von Johanna
Levetiracetam (-1) für Epilepsie

Ich nehme Keppra seit einem Jahr und habe bislang keine Anfall mehr gehabt. Ich hatte früher auch Beschwerden, aber ich dachte die würden von meiner Migräne verursacht werden. In den ersten 3 Monaten ging es mir morgens sehr schlecht. Aber jetzt hat sich mein Körper daran gewöhnt. Ich bin nur schneller müde. Ich fühle mich ruhiger und das ist angenehm. Außerdem habe ich keine Migräne mehr. Ich...
> Lesen Sie die ganze Bewertung.

Keppra

28.02.2012 | | 34moderiert von Ludwig
Levetiracetam (-1) für Epilepsie

Es ist mein 4. Medikament und bis jetzt das wirkungsvollste. Seit einem Jahr bin ich anfallfrei. Aber dafür bin ich depressiv und habe Selbstmordgedanken. Mit Ergenyl habe ich 20 Kilo zugenommen und das, obwohl es keinen Effekt hatte. Ich habe auch ständig schlechte Laune. Ich werde wieder mit Keppra aufhören. Ich habe genug davon. Jetzt bin ich gespannt wie das neue Medikament wirkt.
> Lesen Sie die ganze Bewertung.

Keppra

27.02.2012 | | 22moderiert von Ludwig
Levetiracetam (-1) für Epilepsie

Vor ein paar Tagen habe ich mit 500 mg. Keppra täglich angefangen. Dann wurde die Dosis auf 2 x täglich 500 mg. erhöht. Ich fühle mich selbst nicht mehr. Als ob ich in einer anderen Welt bin. Ich bin schnell gereizt und antriebslos. Früher hatte ich Ergenyl 500. Damit war ich bis auf leichte Nebenwirkungen immer sehr zufrieden. Mein Arzt wollte ausprobieren ob Keppra vielleicht noch weniger N...
> Lesen Sie die ganze Bewertung.

Keppra

17.02.2012 | | 27moderiert von Mathilda
Levetiracetam (-1) für Epilepsie

Ich nehme schon seit Jahren Keppra 2 x 250 mg. täglich und in dieses Zeit hatte ich nur 1 bis 2 kleine Anfälle pro Jahr. Also so gut wie nichts.
Früher hatte ich Ergenyl, Lamictal, Tegretol usw. und täglich Anfälle. Ich habe nur während der Schwangerschaft kurzfristig mehr genommen. Abends nehme ich zusätzlich noch 20 mg. Frisium.

> Lesen Sie die ganze Bewertung.

Keppra

08.02.2012 | | 47moderiert von Mathilda
Levetiracetam (-1) für Epilepsie

Nebenwirkungen. Müdigkeit und unterschiedliche Beschwerden wie: Muskelschmerzen, Vergesslichkeit, Juckreitz, Allergie usw. Sehr unangenehm. Ich nehme das Medikament seit einem Jahr und es gibt keine Hoffnung auf Verringerung der Dosis. Trotz Operation.
> Lesen Sie die ganze Bewertung.

Keppra

12.01.2012 | | 34moderiert von Johanna
Levetiracetam (-1) für Epilepsie

In der Zeit in der ich Keppra genommen habe sind meine Anfälle nicht besser geworden. Im Gegenteil, sogar schlimmer. Außerdem hatte ich sehr viele Nebenwirkungen. Stimmungsschwankungen, Paranoia. Viele Konflikte, zuhause und auf der Arbeit. Außerdem Depressionen. Deshalb konnte ich fast ein Jahr nicht arbeiten. Also ich habe wirklich ziemlich negative Erfahrungen mit Keppra gemacht!
> Lesen Sie die ganze Bewertung.

Keppra

20.12.2011 | | 58moderiert von Johanna
Levetiracetam (-1) für Epilepsie

Ich bin schneller gereizt und schimpfe viel. Ich denke oft nicht gut nach. Aber ständig nachdenken macht auch keinen Spaß. Das ist leben mit angezogener Handbremse. Andere Nebenwirkungen kann ich nicht feststellen. Ich nehme das Medikament seit 2 Jahren und hatte bislang keinen Anfall mehr. Es gibt wohl Leute mit den gleichen Nebenwirkungen die wieder aufhören müssen, aber bei denen ist es auch...
> Lesen Sie die ganze Bewertung.

Keppra

29.10.2011 | | 50moderiert von Ludwig
Levetiracetam (-1) für Epilepsie

Ich leide an Epilepsie, durch einen gutartigen Gehirntumor. Erst bekam ich Ergenyl. Aber davon bekam ich zu viel Nebenwirkungen. Seit 1,5 Jahren nehm ich Keppra. Keine Depressionen, keine strake Müdigkeit, keine schlimmen Konzentrationsprobleme oder Gewichtszunahme. Aber jetzt ist mir oft schwindelig. Ich habe leichte Konzentrationsschwierigkeiten und Müdigkeit. Allerdings fühle ich mich jet...
> Lesen Sie die ganze Bewertung.

Keppra

22.10.2011 | | 26moderiert von Ludwig
Levetiracetam (-1) für Epilepsie

Ich bekam die letzte Zeit, trotz 200 cr. Tegretol, mehrere Anfälle. Manchmal 2 Mal am Tag. Deshalb bekam ich von meinem Neurologen Keppra. Dadurch werde ich aber ziemlich müde, ich schlafe schlecht und hatte zum ersten Mal nachts einen Anfall. Außerdem bin ich davon ziemlich niedergeschlagen.
> Lesen Sie die ganze Bewertung.

Keppra

10.10.2011 | | 17moderiert von Viktor
Levetiracetam (-1) für Epilepsie

Ich bekam dieses Medikament nach meinem ersten Anfall. Ich musste es 2 x am Tag nehmen. Einmal 500 mg. und einmal 250 mg. Am Anfang war alles o.k. Aber dann bekam ich Wutausbrüche und ich wurde Depressiv. Ich bekam sogar Selbstmordneigungen. Ich habe damit aufgehört und nehme jetzt Carbamazepin und es geht mir wieder viel besser.
> Lesen Sie die ganze Bewertung.

Keppra

09.10.2011 | | 33moderiert von Ludwig
Levetiracetam (-1) für Epilepsie

Ich nehme das Medikament wegen einem einmaligen Epilepsieanfall nach einem Hirnabszess. Nebenwirkungen: Nervosität, Wutausbrüche, Gewichtszunahme (10 Kilo), seit kurzem Muskelzuckungen. In 3 Monaten kann ich mit dem Medikament aufhören. Hoffentlich habe ich keine Epilepsie bekommen…
> Lesen Sie die ganze Bewertung.

Keppra

05.10.2011 | | 37moderiert von Mathilda
Levetiracetam (-1) für Epilepsie

Ich nahm dieses Medikament wegen meiner selten vorkommenden Epilepsie. Eine Nebenwirkung war, dass mein Kurzzeitgedächtnis komplett verschwunden war. Dadurch hätte ich, ohne es zu merken, fast mein Haus abgebrannt. Ich habe damit aufhört, denn ich finde das Medikament sehr gefährlich. Es hat sowieso nicht gegen meine Epilepsie geholfen.
> Lesen Sie die ganze Bewertung.

Keppra

07.04.2011 | | 29moderiert von Johanna
Levetiracetam (-1) für Epilepsie

Ich nehme schon seit einigen Jahren Keppra und bin ziemlich zufrieden damit. Aber ab und zu habe ich auch Nebenwirkungen. Schlechte Laune, Konzentrationsstörungen, unbeherrschbare Wut, aber glücklicherweise nicht immer. Leider könne die meisten Leute diese Reaktionen nicht verstehen.
> Lesen Sie die ganze Bewertung.

Keppra

16.03.2011 | | 46moderiert von Mathilda
Levetiracetam (-1) für Epilepsie

Am Anfang war ich auch sehr müde und konnte ständig schlafen. Außerdem war ich wie betrunken. Nach ein paar Wochen waren die Nebenwirkungen aber verschwunden und jetzt fühle ich mich sehr gut mit Keppra. Ich nehme dieses Medikament seit einem halben Jahr. Nach 2 Monaten wurde die Dosis auf 2 x 1000 erhöht. Da bekam ich wieder die gleichen Nebenwirkungen und die sind mittlerweile auch wieder ver...
> Lesen Sie die ganze Bewertung.

Keppra

15.03.2011 | | 42moderiert von Johanna
Levetiracetam (-1) für Epilepsie

Ich hatte keine Wahl. Ich kam wegen meinen ständigen Anfällen nach starken Schlafstörungen, ins Krankenhaus und wurde sofort mit Medikamenten vollgestopft. Obwohl ich normalerweise nichts nehme. Rutine Behandlung! Seit dieser Zeit habe ich ständig Anfälle. Ich nehme Frisium und Keppra. Die Dosis wird immer nur höher und von meinem Neurologen höre ich nichts mehr. Nebenwirkungen sind, Müdigkeit,...
> Lesen Sie die ganze Bewertung.

Keppra

10.03.2011 | | 65moderiert von Viktor
Levetiracetam (-1) für Epilepsie

Dieses Medikament ist schlimmer wie meine Beschwerden. Ich bin nicht nur müde, sondern auch depressiv. Als ob eine Decke auf meinem Kopf liegt. Ich denke, dass bei einem gesunden Lebensstiel, viele Leute kein Keppra mehr brauchen. Nicht rauchen, kein Alkohol, nicht zu viel Aufregung, mehr Bewegung und einen guten Tag/Nacht Rhythmus.
> Lesen Sie die ganze Bewertung.

Keppra

02.02.2011 | | 25moderiert von Ludwig
Levetiracetam (-1) für Epilepsie

Ich hatte mit 7 eine Gehirnblutung und vor ein paar Wochen einen schweren Anfall. Deshalb musste ich eine Woche im Krankenhaus liegen. Jetzt nehme ich Kepra und es geht mir eigentlich ganz gut. Ich bin nur sehr müde und habe nachts komische Alpträume. Außerdem sehe ich am Ende des Tages verschwommen.
> Lesen Sie die ganze Bewertung.

Keppra

31.01.2011 | | 37moderiert von Viktor
Levetiracetam (-1) für Epilepsie

Ich habe früher Lamictal und Carbamazapine genommen. Die hatten absolut keine Wirkung und hatten viele Nebenwirkungen. Vor allem psychisch. Keppra wirkt gut bei mir. Aber ich werde davon aggressiver. Angst und Depression sind auch Nebenwirkungen, die ich habe. Aber das Schlimmste ist, dass ich gar nicht mehr träume seit ich Keppra nehme. Aber ich nehme es trotzdem, ansonsten bekommen ich wieder...
> Lesen Sie die ganze Bewertung.

Keppra

14.01.2011 | | 33moderiert von Viktor
Levetiracetam (-1) für Epilepsie

Mit 16 wurde bei mir Epilepsie diagnostiziert. Bis zu meinem 30. Habe ich Depakine Chrono genommen. Auf Anraten meines Neurologe bin ich zu Keppra gewechselt. Habe 10 Kilo abgenommen. Hatte also mit Depakine zugenommen. Ich bin sehr zufrieden mit Keppra. Keine Nebenwirkungen, aber das dachte ich auch von Depakine. Leider muss ich 2 x täglich an das Medikament denken. Das war der Vorteil von de...
> Lesen Sie die ganze Bewertung.

Die meist bewerteten Medikamente


Der Inhalt dieser Seite ist benutzergenerierter Inhalt, der vor der Genehmigung gelesen und überarbeitet wurde, um unseren Standards für Medikament Beurteilung oder Kommentar. Wir erfordern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse von unseren Benutzern, um ihre Erfahrungen zu geben. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der Autoren wieder und nicht die des Inhabers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass diese Erfahrungen von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein können und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um Ratschläge zu Medikamenten zu erhalten.

Copyright © 2008-2020 Insight Pharma Services BV.
Alle Rechte vorbehalten.
Icons made by Prosymbols from www.flaticon.com and licensed as CC 3.0 BY.